Heinz “Koko” Kokoschansky - Aufdeckungsjournalist

Killerdiplomat

Kokoschanskys Killerdiplomat

Keinerlei berufliche, gesundheitliche oder private Probleme und dennoch erschießt sich der hochrangige Beamte des Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Offiziell werden schwere psychische Probleme als Grund genannt. Doch der Wiener TV-Journalist Heinz Kokoschansky glaubt nicht daran und beginnt zu recherchieren. Schnell merkt er, dass seine Ermittlungen unerwünscht sind.

Österreich pflegt mit einem zentralasiatischen Staat beste Beziehungen. Ungeachtet der Menschenrechtsverletzungen der dort herrschenden Clique geht es um Erdgas- und Erdölgeschäfte. Kokoschansky watet in einem Sumpf aus Korruption, Entführungen und geheimdienstlichen Machenschaften mitten in Wien.

Verlag Federfrei, Marchtrenk 2013
ISBN 978-3-902784-45-2
   
Letzte Aktualisierung:
28.06.2015